Objektiv – Der österreichische Preis für Pressefotografie

Der mit insgesamt 16.000 Euro dotierte „Objektiv“ richtet sich an Pressefotografinnen und -fotografen. Der Preis soll einen Beitrag zur Förderung der Qualität im österreichischen Fotojournalismus leisten, der steigenden Bedeutung von Pressebildern Rechnung tragen, die ausgezeichnete Arbeit von österreichischen Pressefotografinnen und  -fotografen würdigen sowie das Bewusstsein über die Bedeutung von Qualitätsjournalismus vor allem in Zeiten von Fake-Berichten stärken.

„Bilder zählen zu den wichtigsten Gestaltungselementen der Berichterstattung – in Zeitungen, Magazinen und in digitalen Medien. Glaubwürdigkeit und Verlässlichkeit von Nachrichten, insbesondere auch von Bildern, stehen in der digitalen Welt laufend auf dem Prüfstand oder werden gar durch verfälschte Inhalte absichtlich beschädigt. Umso wichtiger ist es, den Qualitätsjournalismus im Bild hochzuhalten und zu fördern.“
Michael Lang, APA-Chefredakteur

Die Siegerfotos werden in einem anonymisierten Verfahren von einer Fachjury aus Fotoexperten und -expertinnen, Fotografinnen und Fotografen und Medienvertreterinnen und -vertretern unter den Bewertungskriterien der inhaltlichen Aussagekraft sowie ästhetischen, technischen und gestalterischen Qualitätsstandards ausgewählt. 

Weitere Informationen: www.objektiv-fotopreis.at

Seite empfehlen
Mehr zu diesem Artikel